it  de
News Archiv

Gröden kommt gegen den WSV Sterzing unter die Räder

06/10/2015

WSV Sterzing vs. HC Gherdëina 10:1

Was war heute bitte in der Arena von Sterzing los? Ein auf der Erfolgswelle schwebender WVS Sterzing verpasst einem völlig unscheinbaren HC Gherdëina eine richtige Ohrfeige und gewinnt das erste Aufeinandertreffen der Saison klar mit 10:1 (4:0, 1:0, 5:1). Einen sehr schmerzhafte Niederlage welche gezeigt hat, dass beim HCG noch viele Baustellen, vor allem in den Special Teams, offen sind und dass die Wildpferde berichtig auf Tabellenplatz eins stehen.

Dabei war der HC Gherdëina valgardena.it mit guten Vorsätzen zum Auswärtsspiel nach Sterzing gereist, doch Ernüchterung machte sich bereits im ersten Spielabschnitt breit. Die Hausherren bewiesen einen richtigen Lauf zu haben und führten nach zehn Minuten bereits mit 2:0. In die Torschützenliste trugen sich John Lazo und Jason Walters ein. Eine Reaktion Grödens blieb nach dem Doppelschlag aus und so nutzen die „Broncos“ zwei Überzahlsituationen zum 3:0 durch Fabian Hackhofer und zum 4:0 durch Maksims Sirokovs aus. Die wenigen Schüsse die auf Mark Demetz zukamen, konnten den Ex-Grödner Keeper nun im Dienste des WSV nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen. Nach Wiederanpfiff waren die „Furie“ auf Wiedergutmachung aus. Vor allem der Block mit Mercier-Moffat-F. Kostner (im Bild) hatten zu Beginn einige gute Chancen einzuschießen, doch ein Torjubel blieb ihnen und den Kollegen verwehrt. Sterzing hingegen, hatte sich nach der komfortablen Führung zurückgezogen und verwaltete diese geschickt. Nach zahlreichen Fehlversuchen Grödens, zeigten sich die Hausherren sehr effektiv und konnten das 5:0 durch Adam Hughesman kurz vor der Halbzeitsirene erzielen. Die Suppe war spätestens nach dem fünften Gegentreffer für den HCG endgültig ausgelöffelt. Alle anschließenden Bemühungen schienen an diesen Abend umsonst, denn es wollte schon gar nichts gelingen. Zudem wurde es den „Broncos“ leicht gemacht den Puck hinter die rote Torlinie zu befördern. Diese Einschussmöglichkeiten ließen sich die Wildpferde nicht nehmen und trafen im letzten Drittel noch fünf Mal ins Schwarze. Simon Baur, Maksims Sirokovs, Ivan Deluca und zweimal Adam Hughesman, ließen den mittlerweile eingewechselten Backup Giancarlo Kostner das Nachsehen. Für den einzigen Grödner Lichtblick der Partie sorgte Luke Moffatt der den Ehrentreffer zu zwischenzeitlichen 1:8 in doppelter Überzahl erzielen konnte.

Tore: 1:0 John Lazo (4.10), 2:0 Jason Walters (6.49), 3:0 Fabian Hackhofer (14.51), 4:0 Maksims Sirokovs (19.47), 5:0 Adam Hughesman (38.22), 6:0 Simon Baur (40:39), 7:0 Adam Hughesman (40:56), 8:0 Adam Hughesman (43.58), 8:1 Luke Moffatt (47.04); 9:1 Maksims Sirokovs 10:1 (53:58), Ivan Deluca (57:21)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR