it  de
News Archiv

Eine knappe Niederlage gegen die Valpe

26/09/2015

HC Gherdëina valgardena.it vs. HC Valpellice 4:5

(pas) - Auch im dritten Spiel der heurigen Saison gab es für den HC Gherdëina valgardena.it leider keinen Punkt zu holen. Am Ende mussten sich die Furie mit einem knappen 4:5 gegen Valpellice geschlagen geben.

Aber der Reihe nach. Der HC Gherdëina valgardena.it startete mit insgesamt vier Angriffslinien ins Spiel. Auf Grund mehrere Ausfälle verstärkten Enrico Chelodi und Rudi Locatin die Mannschaft. Im Tor Stand wieder Gianluca Vallini.

Nach knapp fünf Minuten konnte der HCG mit einem schönen Tor von Justin Mercier zum 1:0 einschießen. Die Führung dauerte aber leider nicht lange. Vier Minuten danach erzielte Valpellice den Ausgleich und kurz vor dem ersten Pausentee ging die Valpe mit einer schönen Aktion von Francesco De Biasio sogar in Führung. Mit 11:9 Schüssen für die Gäste war das Spiel aber ausgeglichen.

Im zweiten Drittel hatten dann die "Bulldoggs" mehr vom Spiel und konnten in der 9. Minute im Penaltykilling mit einem schönen Alleingang von Andrè Signoretti auf 1:3 erhöhen. Das Powerplayspiel der "Furie" konnte bis zu diesem Zeitpunkt nicht überzeugen. In der Minute 17:45 kam es dann sogar zum 1:4, Justin Mercier konnte aber auf Zuspiel von Luke Moffatt noch vor dem zweiten Pausenpfiff auf 2:4 verkürzen. Der HCG feuerte im zweiten Drittel nur fünf Schüsse auf das Gegentor, die Angreifer der Valpe 12.

In der dritten Spielzeit konnte der HCG dann eine doppelte Überzahlsituation gut verwerten. Fabrizio Senoner, einer der Besten auf dem Eis, konnte in Minute 6:24 mit einem schönen Tor zum 3:4 verkürzen. Leider dauerte es aber wieder nicht lange und Valpellice erhöhte auf 3:5. In den Schlussminuten setzte Trainer Henry Thom alles auf eine Karte und nahm drei Minuten vor Schluss Gianluca Vallini vom Eis. Der Mut sollte belohnt werden. Nach einer sehr schönen Überzahlkombination konnte Davide Holzknecht zum 4:5 einschießen. Nun kämpften die Grödner bis zum Umfallen, aber leider blieb es beim 4:5. Mit mehreren Glanzparaden bot Tormann Gianluca Vallini eine solide Leistung. Leider wurde er aber mehrmals von seinen Hinterleuten im Stich gelassen.

HC Gherdëina valgardena.it - HC Valpellice 4:5 (1:2, 1:2, 2:1)
Tore: 1:0 Justin Mercier (5.11), 1:1 Pietro Canale (9.23), 1:2 Francesco De Biasio (17.51), 1:3 Andre Signoretti (29.08), 1:4 Marco Pozzi (37.45), 2:4 Justin Mercier (38.49), 3:4 Fabrizio Senoner (46.24), 3:5 Derek Roehl (50.34), 4:5 Davide Holzknecht (58.08)

Torschüsse:
HC Gherdëina valgardena.it 30 - HC Valpellice 34

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR