it  de
News Archiv

Kein Gegenmittel gegen den amtierenden AHL-Meister Ritten gefunden

23/11/2017

Rittner Buam - HC Gherdëina 4:0 (0:0; 3:0; 1:0)

Das erste Drittel war sehr ausgeglichen, Treibenreif entschärfte 11 Schüsse, der Grödner Schlussmann Giancarlo Kostner 12. In der 9. Minute des Mitteldrittels mussten dann Patrick Nocker (im Bild) und Ivan Demetz fast zeitgleich auf der Strafbank Platz nehmen und Ritten nutzte die doppelte Überzahl nach nur 15 Sekunden zum 1:0 aus. Ausgerechnet Simon Kostner, der in St. Ulrich zu Hause ist, brachte die Rittner auf Zuspiel von Andreas Lutz in Führung. Zwei Minuten später erhöhte Kevin Fink, der heute anstelle von Alex Frei im dritten Block spielte, auf 2:0. Für den erst 18-jährigen Stürmer war es der erste Saisontreffer. Gröden war nach diesen beiden Toren angeschlagen und kassierte kurz vor dem zweiten Seitenwechsel auch noch das 0:3 durch Andreas Lutz. Die Partie war somit gelaufen, im Schlussdrittel verwaltete Ritten den Vorsprung und fixierte mit Dan Tudin in der 54. Minute noch den 4:0-Endstand. 

Tore: 1:0 Simon Kostner (29.58), 2:0 Fink (31.51), 3:0 Lutz (38.08), 4:0 Tudin (54.10)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR