it  de
News Archiv

Das Salzburger Land bleibt ein rotes Tuch

05/11/2017

Von Anfang an wurden die Zeller ihrer Rolle als Hausherren gerecht und gaben auch klar den Ton am Eis an. Die Gäste aus Gröden taten sich schwer den richtigen Pfad in das Spiel zu finden und verloren so zunehmend mehr Spielanteile. Fredrik Widen war es dann, der innerhalb von vier Spielminuten die Fans in der Arena zwei Mal zum Jubeln brachte. Wenige Minuten später legte dann Florian Dinhopel zum 3:0 nach. Die „Fureie“ gaben sich von nun an mehr Mühe, agierten konzentrierter und konnten sich mehr vom Spiel erarbeiten. Die Torchancen scheiterten aber immer wieder am gut disponierten Zeller Tormann Dominik Frank. Im zweiten Drittel nahmen die Zeller etwas das Tempo aus der Partie, konnten aber in gefährlichen Situationen immer einen kühlen Kopf behalten und die Scheibe in Sicherheit bringen. Im weiteren Spielverlauf konnten sich Radek Deyl (im Bild) & Co. sich einige schöne Chancen am Eis erarbeiten und das erste Tor der Gäste lag förmlich in der Luft. Im letzten Spielabschnitt merkte man den beiden Kontrahenten die kräfteaufreibenden ersten beiden Drittel förmlich an. Den Grödnern gelang es nicht mehr, den Puck an Frank vorbeizuspielen und so mussten diese das Eis in einer fairen Partie torlos verlassen.

Tore: 1:0 Frederik Widen (5.55), 2:0 Frederik Widen (9.53), 3:0 Florian Dinhopel (12.38)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR