it  de
News Archiv

Nach 1:0-Führung von Cortina böse abgewatscht

05/02/2017

SG Cortina vs. HC Gherdëina 8:2 (1:1, 4:0, 3:1)

Vor der einwöchigen Länderspielpause gab es für den HC Gherdëina valgardena.it eine böse Derbyklatsche in Cortina. Trotz einer 1:0-Führung durch Benjamin Bregenzer, der einen Pass von Ivan Demetz verwertete, gab es letztendlich eine 2:8-Niederlage. Gröden agierte in diesem Match äußerst nervös und meist zu ungestüm: sechs der acht Gegentreffer fielen im Powerplay.

Der HCG nützte eine Überzahlsituation zur Führung: Benjamin Bregenzer (im Bild) war mit einem Schuss aus der Distanz erfolgreich. Die Antwort Cortinas folgte allerdings nur fünfzig Sekunden später: Nach toller Vorarbeit von Riley Brace lenkte Zachary Torquato den Puck ins Tor. Zur Halbzeit brachte Francesco Adami Cortina erstmals in Führung. Die „Furie“ schwächten sich dann durch Strafen und das bestraften die Olympiastädter: durch drei Powerplay-Treffer zogen die Hausherren auf 5:1 davon. Riley Brace mit einem Hammer, Zachary Torquato aus kurzer Distanz und dann De Blasio waren erfolgreich. Damit war der Arbeitstag von Gianluca Vallini beendet und Martin Rabanser übernahm in Drittel drei. Die letzten 20 Minuten verliefen Strafenreich. Die Hausherren trafen noch drei weitere Male, ehe Derek Eastman im Finish noch eine Ergebniskorrektur gelang. Cortina siegte klar 8:2 und bestätigte Platz 1 in der Qualifikation Round A, Gröden verlor erstmals nach acht Siegen in Folge.

Tore: 0:1 Bregenzer (8.07), 1:1 Torquato (8.57), 2:1 Adami (29.21), 3:1 Brace (31.35), 4:1 Torquato (34.35), 5:1 De Biasio (59.19), 6:1 Fontanive (48.18), 7:1 Torquato (54.37), 8:1 Moser (56.47), 8:2 Eastman (58.05)

Foto: Giuseppe Floridia www.attimirelativi.it

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR