it  de
News Archiv

Torreiches Match in Dornbirn – Gröden siegt mit 8:4

02/02/2017

EHC Bregenzerwald – HC Gherdëina 4:8 (2:2, 2:2, 0:4)

Nach einem spannenden Match, kann der HC Gherdëina valgardena.it die drei Punkte aus Dornbirn entführen und damit dem Tabellenführer aus Cortina dicht auf den Fersen bleiben.  Kurios: alle acht Grödner Tore wurden von acht verschiedenen Akteuren erzielt.

Schon zu Beginn des ersten Abschnittes zeigten sich beide Teams torgefährlich. Es ging eine Zeit lang hin und her bis Antti Kauppila nach acht Minuten plötzlich von der blauen Linie abzog und Gianluca Vallini vom aufhüpfenden Puck überrumpelt wurde. Der Ausgleich von Benjamin Kostner (11.) schien ebenso ungefährlich, kullerte aber unter dem Schoner des Heimtorhüters ins Gehäuse. Auch ein anschließendes Powerplay wurde von den „Furie“ gut genützt: Diego Iori netzte zum 2:1 ein. Noch im ersten Drittel konnten die „Wälder“ ausgleichen. Koczera bedient den ideal stehenden Philip Putnik, der das Hartgummi nur noch in das leere Tor schieben muss. Nach der Pause hatten die Grödner die erneute Führung mehrmals auf der Schaufel. Misa Pietilä entschärfte die brenzligen Situationen gekonnt. In der 23. Minute konnte Marcel Wolf seelenruhig das Kreuzeck anzuvisieren und zum 3:2 aus Sicht der Vorarlberger eischießen. Dieser Zwischenstand hielt sich aber nicht lange, denn der HCG glich im Konter durch Gabriel Vinatzer erneut aus. Auch der Alleingang von Daniel Ban in der 38. Minute landete hinter der Torlinie. Dennoch konnte auch der Mittelabschnitt von keiner Mannschaft gewonnen werden, denn 41 Sekunden vor der Eisreinigung glich Daniel Costa (im Bild) zum 4:4 aus. Schon wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff drückte Bregenzerwald die Ladiner in das Verteidigungsdrittel. Gröden überstand diese Phase und setzte sich mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten erstmals etwas von den Gastgebern ab – Josef Straka und Ivan Demetz trafen. Der ECB tat sich in der Folge schwer, die Südtiroler tauchten immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Keeper auf. Als dieser nicht zur Stelle war, rettete Siutz sein Team vor einem weiteren Gegentreffer. (48.) Doch die „Furie“ legten erneut mit einem Doppelschlag (Brendan Ellis und Derek Eastman) nach und fixierten den achten Sieg in Folge.

Tore: 1:0 Antti Kauppila (7.59), 1:1 Benjamin Kostner (11.02), 1:2 Diego Iori (12.09), 2:2 Philip Putnik (17.59), 3:2 Marcel Wolf (22.43), 3:3 Gabriel Vinatzer (27.12), 4:3 Daniel Ban (37.06), 4:4 Daniel Costa (39.18), 4:5 Josef Straka (43.14), 4:6 Ivan Demetz (45.00), 4:7 Brendan Ellis (55.27), 4:8 Derek Eastman (56.05)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR