it  de
News Archiv

Die «Furie» wollen endlich die Kehrtwende schaffen

05/11/2016

HC Pustertal und Zell am See sind die nächsten Gegner

Nach zwölf bestrittenen Meisterschaftsspielen rangiert der HC Gherdëina auf einen unangemessenen zwölften Tabellenplatz. Der Start in die AHL-Saison war für die „Furie“ sportlich gesehen alles andere als leicht und zudem sehr durchwachsen mit wenigen Höhen und viel mehr Tiefen. Dazu hatte der HCG immer wieder mit Personalsorgen zu hadern und konnte nur in einem einzigen Match auf den gesamten Kader zurückgreifen. Nachdem Patrice Lefebvre das Traineramt Ende Oktober übernommen hat, kann man bereits einen kleinen Fortschritt erkennen, doch von heut auf morgen konnte auch der Italo-Kanadier keine Wunder wirken. Während der Nationalmannschaftspause hat unsere Mannschaft sehr hart gearbeitet und versucht die begangenen Fehler zu analysieren und zu beseitigen. Schon in der kommenden Woche wollen die „Furie“ die Kehrtwende schaffen und vor eigenem Publikum Vollgas geben, um den verkorksten Start in die AHL so schnell wie mäglich vergessen zu machen.

Die „Furie“ werden am Mittwoch (09.11.2016) auf den HC Pustertal und am Samstag (12.11.2016) auf den EK Zell am See treffen. Die beiden Partien finden im Pranives Stadion von Wolkenstein statt und werden jeweils um 20:30 Uhr angepfiffen.

Foto: Matthäus Kostner

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR