it  de
News Archiv

Alè Gardena! Wichtiger Sieg gegen Zell am See

12/11/2016

HC Gherdëina vs. EK Zell am See 4:3 (0:0, 2:3, 1:0, 1:0)

Kämpfen und Siegen, so könnte man das heutige Spiel im Pranives Stadion in wenigen Worten und aus Grödner Sicht beschreiben. Die Grödner Löwen sichern sich, in einem hart umkämpften Spiel, zwei wichtige Punkte im Overtime.

Aber der Reihe nach.
Beide Mannschaften beginnen mit viel Elan und zeigen tolle Spielzüge. In der zehnten Minute des 1. Drittels dann die erste Schrecksekunde für die Grödner. Nach einem Abpraller kullert der Puck Richtung Tor der Grödner, wird dort aber vom Pfosten abgeprallt. Kurz vor der Sirene vergibt Iori in Überzahl eine 100% Chance vor dem Tormann des EKZ. Die erste Spielzeit endet 0:0.

Die zweite Spielhälfte beginnt dann ganz im Zeichen der Österreicher. Nach knapp einer Minute Spielzeit erzielt Rataj I., auf Zuspiel von Kolar J. und Dinhopel T., das 0:1 für die Gäste. Nach mehreren Chancen auf beiden Seiten ist Gabriel Vinatzer der in doppelter Überzahl und nach Zuspiel von Monferone J. und Eastman D. zum 1:1 einsackte. Nur knappe zwei Minuten später konnten wieder die Österreicher jubeln, welche nach einem sehr schönen Schuss von Pöck M. zum 1:2 einsackten. Die Ereignisse überschlugen sich nun. Wieder in Überzahl waren es die Grödner die nach einem schönen Spielzug mit Johansson J. zum 2:2 ausgleichen konnten. Dann hatten wieder die Spieler aus Zell am See eine riesengroße Chance mit einem tollen Schuss der aber wiederum am Pfosten abprallte.
Eine Sekunde vor Ende des 2. Drittels sollten der EKZ aber doch noch belohnt werden. Alleine vor dem Tor schoss Dinhopel T. auf Zuspiel von Rataj I. und Kolar J. das dritte Tor für die Gäste. Ein herber Schlag für die Grödner Cracks.

Nach dem zweiten Pausentee zeigten wiederum beide Mannschaften tolle Spielzüge. Diesmal wurden aber die Grödner belohnt. Nach einem weiteren Pfosten erzielte Monferone mit einem schönen Tor das 3:3. Fünf Minuten vor dem Ende dann die Szene welche die Partie für die Hausherren hätte negativ kennzeichnen können. Nach einem unnötigen und gefährlichen Foul von Iori wurde dieser mit fünf Minuten und einer Spieldisziplinarstrafe vorzeitig vom Eis geschickt. Die Grödner mussten nun mit einem Mann weniger auf dem Eis das eigene Tor für fünf Minuten verteidigen. Dank mehrere Glanzparaden von Vallini und großem Kampfgeist der Spieler konnte die Strafzeit ohne Gegentor überstanden werden. Endstand nach dem 3. Drittel 3:3.
Es begann die Verlängerung mit jeweils vier Feldspielern auf dem Eis. Es wurde gekämpft aber das Resultat änderte sich nicht. So ging es mit drei gegen drei Spielern weiter und dort kam dann die Entscheidung. 55 Sekunde vor Ende des Overtime erzielte, zur Freude der vielen Grödner Fans, Gabriel Vinatzer das „Golden Goal“!
Beste Spieler auf dem Eis: Vallini und Eastman, wobei die ganze Mannschaft gekämpft hat. Bravi, nur weiter so.....ALE' GARDENA!

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR