it  de
News Archiv

Das Blatt hat sich für den HCG noch nicht gewendet

05/10/2016

Im dritten Heimspiel der Saison, muss sich der HC Gherdëina der VEU Feldkirch mit 1:3 (0:2, 0:1, 1:0) geschlagen geben. In einer sehr ausgeglichenen Begegnung, nutzen die Vorarlberger ihre Möglichkeiten eiskalt aus, während die „Furie“ abermals mit ihrem allbekannten Leid, der Chancenverwertung, haderten.

Vor rund 500 Zuschauern im Pranives- Stadion, gab der Schwede Jonas Johansson sein Debüt im Dress des HCG. Bereits nach sechs Minuten war das Glück auf Seiten der Vorarlberger, als ein Schuss von Patrick Maier irgendwie den Weg ins Tor fand. Nach einem vermeidbarem Abwehrfehler erhöhte dann Dustin Parks (12.) sogar auf 2:0 zu Gunsten der Gäste. Die Hausherren machten im zweiten Abschnitt viel Druck, einzig der Torabschluss wollte nicht gelingen. Ganz im Gegenteil: nach einem schnellen Konter erzielte der Ex- Grödner Dylan Stanley den dritten Treffer für die VEU. Der HC Gröden bewies Moral , steckte in Folge nie auf und drückte auch im Schlussabschnitt massiv aufs Tempo. Nach zahlreichen vergebenen Chancen war es schlussendlich Brandon Ellis (im Bild), der zumindest den Ehrentreffer erzielte. Mit dem 3:1-Auswärtserfolg schließt Feldkirch wieder zum Spitzentrio auf, während Gröden weiterhin auf die Wende warten muss.

HC Gherdëina vs. VEU Feldkirch 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)
Tore: 0:1 Patrick Maier (5.37), 0:2 Dustin Parks (12.47), 0:3 Dylan Stanley (35.10), 1:3 Brendan Ellis (57.37)

Foto: Matthäus Kostner

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR