it  de
News Archiv

Gröden ohne größere Probleme gegen den KAC II

21/09/2016

HC Gherdëina vs. EC KAC II 5:2 (3:0, 2:1, 0:1)

Vor mehreren hundert Zuschauern kehrt der HC Gherdëina valgardena.it durch den 5:2- Sieg über den KAC II in die Spur zurück. In den ersten zwanzig Minuten waren die Hausherren kaum zu bändigen und hätten zur ersten Pause auch höher führen können. Nach dem fünften Grödner Treffer, schalteten die „Furie“ einige Gänge zurück und ließen, in Hinblick auf das Match am Samstag gegen die Fassa Falcons, zumeist den Gegner aus Kärnten gewähren.

Nach einer vorsichtigen Abtastphase beider Teams konnte der HC Gherdëina, der heute auf den verletzten Gabriel Vinatzer verzichten musste, mit zunehmender Spielzeit immer mehr Druck auf das Tor der Klagenfurter aufbauen. In der 6. Minute brachte der auffällige TJ Syner die Grödner in Überzahl mit 1:0 in Führung. Darauf hatten auch die Gäste zwei-drei gute Ausgleichsmöglichkeiten, doch Gianluca Vallini stand sicher seinen Mann. Als die Ladiner in Unterzahl agierten, netzte Derek Eastman nach einem schönen Alleingang zum 2:0 ein. Vor dem ersten Pausentee erhöhte Diego Iori verdienter Weise auf 3:0.

Nach dem Seitenwechsel mussten die „Furie“ den ersten Gegentreffer des Abends hinnehmen: Martin Goritschnig konnte auf 1:3 aus Sicht der „Rotjacken“ verkürzen. Die Partie war Mitte des zweiten Drittel recht ausgeglichen, doch die besseren Chancen hatte nach wie vor der HCG. In der 33. Minute feuerte Benjamin Kostner einen strammen Schuss ab, welcher den direkten Weg ins Tor fand. Nach dem 4:1, konnte auch Ivan Demetz jubeln: der Vizekapitän überlistete den EBEL-erprobten Thomas Dechel gekonnt mit einem Schuss unter die Schoner. Das 5:1 war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Im letzten Drittel ließen es die „Furie“, auch Dank der komfortablen Führung, etwas gemütlicher angehen. Die Mannen von Uli Egen versuchten aber gleichzeitig das schlechte Spiel von Samstag mit weiteren Treffern vergessen zu machen und dem Publikum weitere Highlights zu bieten. Dies mochte aber zunächst nicht so recht gelingen, da die Klagenfurter in der Defensive stabil standen und in Überzahlsituation gefährlich vor dem Grödner Gehäuse agierten. Mit einem Mann mehr auf dem Eis, traf dann Daniel Obersteiner in der 52. Minute zum 2:5. In der verbleibenden Spielzeit passierte angesichts des eindeutigen Ergebnisses nicht mehr viel Nennenswertes. So blieb es beim 5:2 für Gröden, welcher somit die ersten drei Punkte der Saison einfahren konnte.

Tore: 1:0 T.J. Syner (5.33), 2:0 Derek Eastman (13.52), 3:0 Diego Iori (18.00), 3:1 Martin Goritschnig, (22.07), 4:1 Benjamin Kostner (32.02), 5:1 Ivan Demetz (34.06), 5:2 Daniel Obersteiner (51.25)

Wir möchten uns bei der Pizzeria „sal Fëur“ in Wolkenstein für das spendierte Abendessen recht herzlich bedanken!

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR