it  de
News Archiv

Torfestival in Gröden: 5:5 gegen Lustenau

28/08/2016

Der HC Gherdëina bleibt in seiner Testspielserie zwar noch ungeschlagen, vergeigt aber wie gegen Ritten das letzte Drittel, welches den „Furie“ letztendlich den Sieg kostet. Gegen den AHL- Konkurrenten aus Lustenau, rufen die Grödner bis zur 40. Minute eine recht ordentliche Leistung ab und bringt sich mit 4:1 in Front. Darauf geben vor allem die Voralberger den Takt an, sodass die Partie letztendlich noch 5:5 endet.

Direkt nach dem Anfangsbully machten sich die Grödner durch unnötige Strafen das Leben selber schwer. Der Vertreter von Gianluca Vallini, Marin Rabanser, überzeugte aber mit mehreren guten Paraden. In der 5. Spielminute erzielte Barry Almeida durch einen Penalty das 1:0. Vorausgegangen war eine schöner Konter des US-Amerikaners, welcher unfair von einen Gegenspieler gestoppt wurde. Nach dem ersten Treffer kamen die Ladiner zu weiteren guten Möglichkeiten, scheiterten aber am eigenen Unvermögen oder an Simon Büsel im gegnerischen Kasten. Die Gäste aus Lustenau taten sich im Gegensatz zu der Anfangsphase schwer Chancen zu erarbeiten.

Das zweite Drittel begann exakt wie das erste, nämlich mit einer Unterzahlsituation für Gröden. Nachdem diese überstanden war, konnte erneut Barry Almeida zum 2:0 einnetzen, ehe wenige Minuten später Petr Vala den Rückstand für die Gäste halbieren konnte. Der HCG ließ sich durch den Gegentreffer nicht beeindrucken und legte durch Diego Iori (im Bild) in der 34. Minute noch einmal nach: der Angreifer lenkte einen Schuss von Derek Eastman zum 3:1 unhaltbar in die Maschen. Noch vor der ersten Pause schnürte Brendan Ellis, mit einem Distanzschuss das Poker für die Hausherren.

Nach der zweiten Pause fühlte sich Gröden mit der 4:1 Führung im Rücken schon wie der sichere Sieger. Doch der junge Lustenauer Marcel Witting hielt das Freundschaftsspiel im Pranives mit seinen Toren in der 41. und 48. Minute weiterhin offen. Obwohl Gabriel Vinatzer in der 50. Minute im Powerplay noch einmal Treffen konnte, kassierten der HCG in der Schlussphase noch den Ausgleich. Zuerst konnte Pierre Wolf, der den zur Hälfte des Spiels eingewechselten Giancarlo Kostner, mit einem platzierten Schuss überwinden konnte, dann egalisierte Boris Valabik sieben Sekunden vor Schluss das verrückte und torreiche Match auf 5:5.  

HC Gherdëina vs. EHC Lustenau 5:5 (1:0, 3:1, 1:4)
Tore: 1:0 Barry Almeida (4.17), 2:0 Barry Almeida (23.52), 2:1 Petr Vala (26:16), 3:1 Diego Iori (33:39), 4:1 Brendan Ellis (36:06), 4:2 Marcel Witting (40:18), 4:3 Marcel Witting (47:56). 5:3 Gabriel Vinatzer (49:56), 5:4 Pierre Wolf (58:33), Boris Valabik (59:53)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR