it  de
News Archiv

Valpellice gewinnt - Platz sechs ist futsch

27/02/2016

HC Gherdëina vs. HC Valpellice 1:2 o.t. (0:1, 1:0, 0:0, 0:1)

Um den sechsten Tabellenplatz zu fixieren, musste der HC Gherdëina valgardena.it im heimischen Pranives- Stadion gegen den direkten Verfolger aus Valpellice unbedingt gewinnen. Den Gästen, die ohne den gesperrten Stefan Della Rovere auskommen mussten, ereilte dasselbe Schicksal, somit konnte man sich im Vorfeld sicherlich auf einen offenen Schlagabtausch freuen.

Anfangs agierte der HCG nervös, während Valpellice angriffslustiger war und in der 4. Minute durch Matteo Mondon Marin, der Gianluca Vallini zwischen die Hosenträger erwischte, in Führung ging. Die „Furie“ brauchten gut fünf Minuten um den Rückstand zu verdauen und waren dann in Überzahl mehrmals sehr gefährlich. Die Piemonteser standen in Folge hinten sehr kompakt und machten es den Ladinern bei 5 gegen 5 schwer zählbare Angriffe zu fabrizieren. Kurz vor Ende des ersten Drittels, konnte Gabriel Vinatzer mit einem Backhand- Schuss Torhüter Neil Conway knapp nicht überlisten.

Nach dem Pausentee zeigten erneut die „Furie“ mehr Initiative und versuchten teilweise mit der berühmtberüchtigte Brechstange den Ausgleich zu erzielen. Die „Bulldogs“ kreuzten wie zuvor nur sporadisch in ihrem Angriffsdrittel auf, aber wenn sie kamen, dann brandgefährlich. Alexander Petrov traf in der 28. Minute den Pfosten. Im Gegenzug, konnte Justin Mercier einen perfekt vorgetragenen Konter nicht zum Torerfolg krönen. Als noch 61. Sekunden in der zweiten Hälfte auf der Uhr standen, lenkte Benjamin Kostner (im Bild) einen Pass von Daniel Peruzzo zum verdienten 1:1 in die Maschen.

Nach dem zweiten Seitenwechsel hatten sich nun auch der amtierende Italienpokalsieger aus Torre Pellice entschlossen etwas mehr für die Offensive zu tun und deshalb entwickelte sich ein offenes und rassiges Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Doch beide Teams verstanden es nicht bis zum dritten Abpfiff die eigene Torausbeute zu verbessern. So blieb auch nach 60 Minuten beim 1:1. In der Verlängerung konnte Valpellices Franscesco de Biasio nach wenigen Sekunden in Überzahl einnetzen und den Sieg sowie den sechsten Platz für die „Bulldogs“ sichern.

Durch die Niederlage beendet der HCG die Regular Season auf den siebten Tabellenplatz und trifft im Playoff- Viertelfinale bereits am kommenden Dienstag auswärts auf den HC Pustertal.

Tore: 0:1 Matteo Mondon Marin (3.34), 1:1 Benjamin Kostner (38.59), 1:2 Francesco De Biasio (60.39) 

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR