it  de
News Archiv

Das ladinische Derby geht an den HC Gherdëina

28/12/2015

HC Gherdëina vs. HC Fassa Falcons 3:2 (2:0, 0:2, 0:0, 1:0)

Die „Furie“ bezwingen im ladinischen Darby die „Falcons“ mit 3:2 in der Verlängerung durch ein Tor von Fabrizio Senoner. Die ausgeglichene Partie hätte schon in der regulären Spielzeit einen Sieger verdient, da beide Teams ein hohes Tempo gingen und ein ansehnliches Meisterschaftsspiel boten.

Im rappelvollen Pranives Stadion von Wolkenstein verstreichen die ersten zehn Minuten ohne größeren Aufreger. Beide Mannschaften liefern sich einen schnellen und offenen Schlagabtausch, sind aber vor dem jeweiligen gegnerischen Tor viel zu harmlos. Der HCG wird mit zunehmender Spieldauer stärker und zwingt den Gästetorhüter zu mehren Paraden. In der 13. Minute fällt dann die verdiente Grödner Führung durch Benjamin Kostner in Überzahl. Vor der Pause legt Benjamin Bregenzer (im Bild) noch das 2:0 drauf. Fassa spielt zwar gut mit, kann aber die Grödner Hintermannschaft in Hälfte eins nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen.

Nach Wiederanpfiff, haben die „Furie“ zweimal die Möglichkeit den Vorsprung auszubauen, doch diese bleiben ungenutzt. Auch Gianluca Vallini wird jetzt ein ums andere Mal ernsthaft geprüft und muss sich in der 29. Minute das erste Mal geschlagen geben: Michael Vaskivuo erzielt das 1:2 für Fassa. Folglich tut sich der HCG schwer in die Partie zurückzufinden, so können die Gäste prompt den Ausgleich (Jason Lampine) erzielen. Die restliche Spielzeit bleibt hart umkämpft doch bis zum Pausentee bleibt es beim leistungsgerechten 2:2.

Im letzten Drittel hat Gröden aus den Fehlern gelernt und schaltet wie in der ersten Hälfte auf Angriff um. Fassa seinerseits schaut nicht zu und hat ebenfalls einige gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Das Ladinische Derby bleibt auf Messerschneiden, was in dieser intensiven Phase fehlen sind allein die Tore. Luke Moffatt und Daniel Peruzzo auf der einen, Michele Marchetti und Jason Lampine auf der anderen, haben in den Schlussminuten die dicksten Möglichkeiten das Match in der regulären Spielzeit zu besiegeln. Die Overtime beendet Grödens Kapitän Fabrizio Senoner mit einem satten Weitschuss, welcher den zweiten Heimsieg in Folge der Hausherren perfekt macht.

Tore: 1:0 Benjamin Kostner (12.59), 2:0 Benjamin Bregenzer (19.21), 2:1 Michael Jouko Vaskivuo (28.25), 2:2 Jason Lapine (32.25), 3:2 Fabrizio Senoner (64.59)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR